Golfheroes meets Biathlon

Im dritten Jahr hintereinander durften wir Golfheroes ins schöne Ruhpolding fahren, um dort mit den Mitgliedern eine kleine Golf und Biathlon Challenge auszuspielen. Bei herrlichem Wetter war wieder einiges geboten. Von einer am Morgen holländisch geprägten Rosalie, einer präsidialen Bierdusche (Heinz, das muss er bei einem Münchner Fußballclub des Öfteren gesehen haben), einen spannenden Schießwettkampf (incl. Synchronschießen aus dem Off vom Fritz), über das Bum Bum machende Herz das danach vom Bürgermeista wieder locker gemacht werden musste.

Hochrangige Gäste waren auch vor Ort. Die Biathlon Helden Herbert Fritzenwenger und Fritz Fischer, Rodelweltmeister Tobi Wendler, Bürgermeista Roland Bürger und unser Musik-Hero Ron van Lankeren.

Aber der Reihe nach. Das Teilnehmerfeld, mit 61 Zweierteams voll besetzt, ging etwas verspätet (1 Ausfall wurde kompensiert durch Daniel, als Wartelisten-Nachrücker, der ca. 5 Min Zeit hatte vom Liegestuhl seine Sachen zu suchen und an den Abschlag zu kommen) auf die Runde. Die Ergebnisse sensationell, was den Zustand des Platzen ziemlich gut wiedergab. Wir Heroes, als gute Gäste, überließen den Hausherren natürlich den Vortritt auf den Podestplätzen. (sicher nicht schlechter, aber einfach clever die Kiste des Grauens umgangen)

Für die Gesamtwertung gab es einen neuen Wanderpokal. Der bisherige wurde entweder Opfer von Vandalismus, Aufräumwut oder einfach dem gutem Geschmack geopfert. Geschichten dazu sind nicht ganz eindeutig. Also musste was neues her. Dies mit unvergleichlich gutem Händchen vom Präsi ausgewählt. Und vor allem unzerstörbar. Dieses Blechteil wollte das Ruhpoldinger Team scheinbar unbedingt haben. Dies zeigte sich beim entscheidenden finalen Schießwettbewerb. Trotz mahnender Worte des Präsidenten legten die Heros furios los. Sorry dafür, aber ich glaub wir haben das irgendwie nicht gehört. Fleischi, ganz bleich, hat den Pott schon bei uns gesehen bis durch wundersame Treffer im Sekundentakt das Ruhpoldinger Team wieder im Spiel war. Der alte Fuchs und Schlawiner (Biathlon Legende Fritz Fischer) hatte hier wie einst Maradonna, aus dem Off die Hand Gottes am Anschlag.

So kam es, wie es kommen musste. Der wunderschön gestaltete Pokal wird ab sofort im Clubhaus Ruhpolding stehen. Herbert, der ein oder andere Undercover Hero wird das bei Stichprobenkontrollen im nächsten Jahr sicher überprüfen.

Das anschliessende Grill-Buffet, wie immer vom Andi Hochreiter bereitgestellt, ließ keine Wünsche offen und ließ kurzfristig etwas Ruhe einkehren.
Aber nur bis zur Siegerehrung. Diese wurde wie immer vom Günni und Fleischi locker moderiert und ein Lacher jagte den nächsten. Oder wie der Fritz sagte: „unvorstellbar wie man in so kurzer Zeit so viel Schmarrn verzapfen kann“.

Ron, der Garant für gute Laune und Musik drängte nun zur Polonaise. Deutlich später als wir Heros das gewöhnt sind. Fast alle haben sich angeschlossen und so ging der Zug durchs Lokal, den Garten und rund ums Puttinggreen. Kaum zur Ruhe gekommen, gab es die Premiere des Bum Bum machenden Herzens. Präsentier von Mike und Fleischi. Ganz spontanen holt der Ron dann den Schauer Sepp auf die Bühne. Zwar ungeplant, aber als Profi ist der Sepp natürlich sofort dabei. Als Duo Sepp & Ron, gabs dann noch ein paar Lieder zum genießen.

So ist dieser laue Sommerabend dann langsam zu Ende gegangen und bleibt uns sicher lange im Gedächtnis.Wobei das wirkliche Ende nicht bekannt ist. Gerüchte sagen das die letzten Helden auf dem Weg ins Hotel, sich mit den Frühgolfern am Tee 1 getroffen haben.

Weitere Bilder gibt’s sobald das Material gesichtet ist und alles Kompromittierende verwertet wurde. Ganz nach dem Motto: Manche Bilder sind mehr Wert wenn sie nicht veröffentlicht werden.